Meine Webstrategie – 90 % Mobile

Roman Perich, geändert am 27 September 2022 , Lesezeit ca. 4 Min.


Es steht außer Frage, dass mobile Geräte in unserem Leben immer wichtiger werden. Viele Experten sind sogar der Meinung, dass wir bei der Entwicklung von Websites und Apps zuerst für mobile Geräte entwickeln sollten.

Warum ist das so? Dafür gibt es eine Reihe von Gründen.

Erstens greifen heute mehr Menschen über ihr Telefon auf das Internet zu als über jedes andere Gerät.

Zweitens verbringen die Menschen mehr Zeit mit ihrem Handy als je zuvor – und sie erledigen immer mehr komplexe Aufgaben wie Einkäufe und Bankgeschäfte über ihr Handy.

Drittens gibt es einen zunehmenden Trend zum „Mobile-First“-Design, d.h. Websites und Apps werden zunächst so gestaltet, dass sie auf mobilen Geräten gut funktionieren, und dann für größere Bildschirme optimiert. Der Grund dafür ist, dass die Menschen ihr Handy für immer mehr Aktivitäten nutzen, sowohl privat als auch beruflich.

Wenn Sie also eine erfolgreiche Website oder App erstellen möchten, ist es wichtig, dass Sie zuerst auf mobile Geräte setzen.

Alte Seiten auf einem Smartphone anzeigen

Es wäre gut wenn die vor jahren entwickelte Seiten auf dem dem neuen Smartphone sauber sehe. Nur es ist nie der Fall. Die Seite muss immer angepasst werden und wenn man weiter schaut, sogar abgespeckt werden. Nicht alle Elemente, die man auf einem Monitor sieht, passen auf ein Smartphone.

Manchmal weniger ist mehr.

Eine mobile Website ist in der Regel eine abgespekte Version einer herkömmlichen Website. Dies bedeutet, dass nicht alle Elemente und Funktionen der originalen Website auf die mobile Website eingeblendet sind.

„Mobile-First“-Strategie

Der Hauptargument für eine „Mobile-First“-Strategie ist die steigende Zahl der Menschen, die über ihr Handy auf das Internet zugreifen.

Diese Zahlen sind besonders in Entwicklungsländern stark gestiegen, wo der Zugang zu Desktop-Computern oft begrenzt ist.

In den Ländern werden auch günstigere Geräte eingesetzt, die einige jahre an leistung zurück liegen.

Wenn du diese Menschen erreichen möchtest, so achte auf die Seitengröße und auch auf die Kompatibilität .

Ein weiterer Grund für den zunehmenden Mobile-First-Trend ist, dass die Menschen ihr Handy heute mehr als je zuvor nutzen.

Die Menschen verbringen immer mehr Zeit mit ihrem Handy als mit Desktop Computer.

Wenn Du also eine erfolgreiche Website oder App erstellen möchtest, ist es wichtig, dass Sie zuerst auf mobile Geräte setzt.

Die Entwicklung für mobile Endgeräte ist billiger und schneller als die Entwicklung für den Desktop.

Bei der Entwicklung für den Browser ist es recht leicht die Anforderungen des Browser zu erfüllen und es ist keine Installation notwendig. Bei der Digitalisierung in einem Unternehmen soll es besonders in betracht gezogen werden.

Auch in der Produktion werden immer mehr Mobile Anwendungen programmiert.

Die Entwicklung für mobile Endgeräte ist billiger und schneller als die Entwicklung für den Desktop.

Bei der Entwicklung für den Browser ist es recht leicht die Anforderungen des Browser zu erfüllen und es ist keine Installation notwendig.

Bei der Digitalisierung in einem Unternehmen soll es besonders in betracht gezogen werden.

Vor allem sind die Geräte um einiges Günstiger als Desktop Rechner

Auch in der Produktion werden immer mehr Mobile Anwendungen programmiert und keine Geräte eingesetzt.

Fazit

Die richtige Ausrüstung ist entscheidend für den Erfolg in der heutigen Geschäftswelt.

Wenn Du nicht über die richtigen Werkzeuge verfügen, wird es für Dein Unternehmen und deine Mitarbeiter gleichermaßen unmöglich sein!

Du muss sowohl Software haben als auch sicherstellen, dass all dies auf einer „Mobile-First“-Architektur basiert, damit Deine Kunden immer ordnungsgemäß bedient werden.

In meinem Youtube Video kannst du sehen, wie du den besten Server findest und es perfekt einrichtest.