Wie sammle ich E-Mail-Adressen ein ?

Roman Perich, geändert am 29 August 2022 , Lesezeit ca. 6 Min.


Qualifizierte eMail Adressen brauchst du , um Kunden anzuschreiben aber auch erfolgreiche Online-Marketingkampagnen zu schalten. Damit kannst du deine Zielgruppe direkt ansprechen und so später den Umsatz zu steigern. Die Frage ist, wie kommst du dadran und was funktioniert und was funktioniert nicht .

Die E-Mail-Adresse ist die wichtigste Kontaktinformation die du von einem potentiellen Kunden bekommen kannst. Ohne die E-Mail-Adresse hast du keine Möglichkeit diese Person wieder zu kontaktieren.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass du dir Gedanken machst was du deinen Followern anbietest, um die E-Mail-Adresse zu bekommen.

Eines der wichtigsten Punkte bei dem Aufbau eines Business ist die Kundenakquise. Wenn du keine Kunden hast, dann hast du auch kein Business. Aus diesem Grund muss die Kundenakquise einen hohen Stellenwert in deinem Business-Alltag haben.

Bei Kunden ist es leicht, aber wie geht es bei den Interessenten, die Du zu Kunden machen möchtest ?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, E-Mail-Adressen einzusammeln und das hängt von deinem Produkt und deiner Dienstleistung ab.

Ich empfehle sogar mit mehr als 10 Strategien und Richtungen zu starten und dann 3 funktionierende Lösungen einzusetzen.

Was beim einem Produkt funktioniert, kann schon beim anderen Produkt nix bringen.

Wie bekommst Du vom Interessenten die E-Email-Adresse ?

In dem du ein Gegenwert anbietest in Form von

  • Erstelle ein Testprodukt
  • Kostenlose Erstberatung
  • Kostenlose Information gegen Email
  • Eine Checkliste
  • Ein Videokurs
  • E-Book

Wichtig ist, dass es dich nicht zu viel kostet und für Kunden sehr sehr viel Wert ist. Weil nicht jeder der deine kostenlose Leistung nimmt, zum Kunden wird. Die Anzahl ist hier sehr unterschiedlich.

Erstelle ein Testprodukt

Das kann ein eBook, eine Checkliste, ein Videokurs oder Ähnliches sein. Deine Besucher geben Dir im Gegenzug ihre Email-Adresse.

Kostenlose Erstberatung

Eine weitere Möglichkeit Email-Adressen zu sammeln ist die kostenlose Erstberatung. Dafür gibt es unterschiedliche Varianten. Zum einen kannst du ein kurzes Video erstellen und auf deiner Landingpage einbinden. In dem Video bietest du eine kostenlose Erstberatung an. Im Gegenzug fragst du nach der Email-Adresse.

Oder du hast einen Podcast und in jeder Folge bietest du am Ende eine kostenlose Erstberatung an. Auch hier ist es wichtig, dass du nach der Email-Adresse fragst.

Oder du hast einen Podcast und in jeder Folge bietest du am Ende eine kostenlose Erstberatung an. Auch hier ist es wichtig, dass du nach der Email-Adresse fragst. Ich würde im Podcast auch in der Mitte der Folge verkaufen und nicht nur am Ende. Sogar 2-3 Mal funktioniert recht gut.

Kostenlose Information gegen Email

Das ist eine geniale Möglichkeit und auch sehr zeitaufwendig. Du musst schon auf die Mail Antworten und am besten persönlich sie verfassen. Wenn Du den Kunden gewinnst, wird das ein treuer Kunde für viele Jahre.

Eine Checkliste

Mit einer Checkliste unterstützt den User mit einem praktischen Tool bei einer Aufgabe.

Zum Beispiel:

  • Wie schreibe ich ein E-Book
  • Checkliste für die perfekte Urlaubsplanung
  • Was brauche , um eine Webseite zu installieren
  • Hilfreiche Email Tipps Videokurs

Das Thema sollte genau zu deiner Zielgruppe und deinem Angebot passen.

Ein Videokurs

Ein Videokurs ist perfekt geeignet wenn du ein komplexes Thema hast oder etwas zeigen möchtest. Vor allem mit Video ist es viel leichter zu überzeugen. Welches Plattform du dafür nimmst, findest du in dem Blog-Artikel „beste Videoplattform für dein Unternehmen

Manchmal ist es einfacher etwas zu sehen und anzuhören, als nur Texte zu lesen.

E-Book

E-Book ist eine gute Alternative, wenn du kein Video machen möchtest und die Information mit Texten und Bildern vermitteln kannst.

Wenn du ein eBook anbietest, achte darauf, dass es nicht zu lang ist und die Informationen leicht verständlich sind. Achte darauf, deine Zielgruppe anzusprechen und ihnen zu zeigen, wie sie von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung profitieren können.

Achte bitte auf die Größe der Datei und auch wie du es anbietest. Sonst kann passieren, dass dein Ebook nicht ankommt oder nicht funktioniert. Du musst feststellen können, dass es gelesen wird und dass es gut ankommt. Also nutze einen Analysedienst, um herauszufinden, was funktioniert und was nicht.

Von welchen Faktoren hängt es ab ?

Es gibt mehrere Methoden und es hängt sehr stark davon ab, wann jemand unser Seite besucht, ob der Besucher sich bereits informiert hat Oder sieht er unser Seite zum ersten Mal. Auch wie der Tag bei ihm war. Es gibt tausende an Faktoren.

Pauschal kann man es nicht sagen, es gibt viele Studien und Untersuchungen, die uns helfen es möglichst sicher vorherzusagen.

Die meisten brauchen 7 Kontakte , um Vertrauen aufzubauen oder es muss so einzigartig sein, dass die Bereitschaft steigt.

Optimaler Fall wäre – der Kunde kommt auf unsere Seite und trägt sich direkt ein oder ruft an.

Statistisch gesehen liegen die Zahlen zwischen 3-5 und gehen bis ca. 20-100. d.h jeder 3 trägt sich in die Liste ein oder auch jeder 20 . Im optimalen Fall soll der Wert schon bei 5-20 liegen.

Wo kommt die E-Mail-Adresse an ?

Dafür brauchst du eine Mail-Automationsoftware und ein Formular auf deiner Webseite.

So mal Anfragen in dein Postfach zu schicken wird recht umständlich sein und nach DSGVO eher unmöglich. Es sei denn du nutzt es nur für eine Kommunikation.

Sobald sich der User registriert hat, bekommt er eine Email mit der Bitte um Bestätigung. Erst nach der Bestätigung darf man die Mails an den User senden.

Social Media oder E-Mail Liste ?

Da sagen viele – das ist aber ganz schön komplex. Ich mache lieber mit Social Media. Das stimmt absolut, es ist um einiges Komplexer und Du brauchst zusätzlich noch ein Formular auf deiner Webseite und dann die Anbindung an die Software. Die Software kostet auch einiges .

Im ganzen ist es recht teuer und sehr aufwendig.

Wenn das so wäre, warum nutzen dann die Profis diese Lösungen ? Es gibt sehr viele Gründe und auf Dauer profitierst Du auch davon.

Warte nicht, erstelle noch heute ein Account !

Welche Mail-Automation Software gibt es

E-Mail Adressen kaufen

Ist eine Möglichkeit, schnell an viele Adressen zu kommen. Allerdings ist das nicht die beste Strategie, da die Qualität der Email-Adressen oft nicht so gut ist und Du auch Spammern unter die Arme greifst. Besser ist es, Email-Adressen auf legalem Weg zu sammeln.

Mein Tipp

Sobald du E-Mail vom Kunden bekommen hast, solltest du diese Person anschreiben und wenn du noch die Telefonnummer hast, auf jeden Fall anrufen.

Nur so verdoppelst du die Anzahl deiner Kunden.

Als ich mich nur auf E-Mails verlassen habe, hatte weniger Abschlüsse, als ich den Hörer in die Hand genommen habe und die Interessenten angerufen habe. Die Quote ging rapide nach oben.

Zusammenfassung

Auch wenn du es noch nicht genutzt hast, solltest du es ausprobieren. Die meisten Programme sind so mächtig und erleichtern Dir die Kommunikation enorm. Die Kosten für die Software sind dabei recht gering.

E-Mail Adresse sind Gold wert und werden dein Business stark nach vorne bringen. Zudem wenn der Kunde von Dir in regelmäßigen Abständen wertvolle Information erhält, kauft er dein Produkt 7-mal höher, als wenn du versucht , es direkt zu verkaufen.

Meine Empfehlung wäre. Mehrere Automation-Systeme zu nutzen